Call Us Today : +98-21-22578341-50

FIND THE TOURS BY CITY


Mazandaran

Mazandaran ist eine iranische Provinz, welche durch das Elburs-Gebirge vom trockenen wüstenartigen Binnenland abgeschirmt wird. An den Berghängen herrscht ein gemäßigtes, relativ feuchtes Klima. Hier wachsen Ausläufer des Hyrcanischen Waldes. An diesen gemäßigten Regenwald schließt sich die Elburs-Waldsteppe mit einem eher trockenen Klima an. Die Hauptstadt ist Sari. In der Provinz leben 3.283.582 Menschen (Volkszählung 2016). Die Provinz ist 23.701 Quadratkilometer groß und schließt östlich an die Provinz Gilan an. Sie bildet den mittleren Abschnitt des zum Iran gehörenden fruchtbaren Kaspischen Küstenstreifens und zieht sich im Süden hinauf bis in die spärlich bewachsenen Regionen der Hochgebirgskämme des Elburz. Knapp 40 Prozent der Erwerbsbevölkerung arbeitet in der Landwirtschaft. Der Norden Irans hat viele natürliche Touristenattraktionen wie Wälder, das Kaspisches Meer, Seen, Wasserfälle und verschiedene Pflanzen- und Tierarten. Die wichtigsten Städte der Provinz Mazandaran sind: Sari, Amol, Babol, Tschalus (Chalus), Ramsar, Nur, Kelardasht, Nouschahr, Tonekabon, Mahmud Abad, Savadkuh.

 

Die Sehenswürdigkeiten von Mazandaran sind: das Grab des Imamzade Abbas in Sari, der Uhrturm von Sari, der Resket Turm, die Jame-Moschee und der Basar von Sari, die Hutu und Kamarband Höhlen, das Mausoleum Mashhad-e Mir Bozorg, Imamzadeh Ibrahim, Boqe-ye Mir Heydar,I mamzade Ghassem von Babol, die Jame-Moschee von Babol, der Namakabroud Komplex und die Kabinen-Seilbahn (Telecabin), Baden im Kaspischen Meer, der Sisangan-Wald-Naturpark, die Ramsar Kabinen-Seilbahn, das altes Hotel Ramsar, das Caspian See Museum, das Marine-Museum, das ethnologisches Museum von Ramsar, die Thermalquelle von Ramsar (Schwefelquellen), die Eisenbahnstrecke bei Veresk (Savadkuh), die Wälder Kelar-Dasht und Abbas-Abad und der Dashte-Naz-Naturschutzpark.

 

Ramsar

Ramsar ist eine Stadt in der Provinz Mazandaran, am Kaspischen Meer und am Elburs-Gebirge mit über 33.000 Einwohnern (Stand 2012). Der Flughafen in Ramsar ist einer der am niedrigsten gelegenen Flughäfen der Welt (21 Meter unter dem Meeresspiegel). Von Einheimischen und Touristen werden die nahen Schwefelquellen für Kuren benutzt. Sie können in einem alten und neuen Hotel in Ramsar wohnen, es ist wie ein Paradies mit Sicht auf das Kaspische Meer und die Wälder.

 

Sari

Die Stadt liegt an der Südküste des Kaspischen Meeres. Sie liegt nördlich des Elburs-Gebirges. Die Bevölkerungszahl beträgt knapp 300.000 Einwohner (Berechnungstand 2012). Sie ist die bevölkerungsreichste und die flächengrößte Stadt der Provinz Mazandaran. Ihre Geschichte lässt sich bis in die sassanidische Zeit zurückverfolgen. Die Stadt besitzt eine Eisenbahnverbindung, und die Nord-Südstraße über Firuzkuh führt hier vorbei. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Uhrturm auf dem Meydan-e-Saat aus der Zeit Reza shahs. Sari wirkt modern, was auch damit zusammenhängt, dass die meisten Verwaltungsgebäude im 20. Jahrhundert entstanden sind. Die Jame-Moschee befindet sich im südlichen Bereich des Basars und Außerhalb des Basars gibt es einen Fischmarkt.