Call Us Today : +98-21-22578341-50

FIND THE TOURS BY CITY


Kerman



Kerman




Die stadt Kerman wurde im dritten Jahrhundert n.Chr. und in der Zeit von Ardeschir I. gegründet.

In der islamischen Periode war Kerman eine der wichtigsten kulturellen Zentrum Irans. Im Laufe der Geschichte wurde die Stadt öfter von fremden Völkern angegriffen. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Vorkehrungen getroffen, um die historischen Monumente dieser Provinz zu restaurieren.

 

 

Ganj Al Khan Komplex

Besuchen Sie den Ganj Al Khan Komplex mit der traditionellen Karawanserei und dem Badehausmuseum. Die Karawanserei beeindruckt besonders: Fein gekachelte Wände und eine über einen halben Kilometer lange Hauptgeschäftsstrasse (die längste Basarstraße des persischen Raums).

 

Badehausmuseum (Hamam-e Ganjali Khan)

Das ehemaligen Dampfbad Hamam-e Ganjali Khan am Rande des Basars beherbergt seit kurzer Zeit ein Museum. Die außergewöhnlich schönen Fliesenarbeiten, die das alte Badehaus schmücken, und die Wachsfiguren in traditioneller Kleidung entführen den Besucher in die Vergangenheit und geben einen Einblick in den Badebetrieb vergangener Zeiten.

 

Die Moscheen

die 1349 erbaute Freitagmoschee ist die älteste noch erlahtene Moschee aus der Zeit der Mozaffaridin(1314-1393). Der auffällige Fliesenschmuck des Portalbaus stammt aus verschiedenen Epochen. Das Fliesenmosaik überzieht den Portalbau wie auch die Gebetsnische [mihrab]. Das Gelände mit großem Innenhof ist länglich angeordnet (40 x 32 m). Die bis heute bestehende Gebetsnische [mihrab] stammt aus dem 16 Jh. n.Chr.

Die Moschee Malek(oder Moschee  des Imam) wurde im XI. Jh., unter den Seldjukidn, gegründet und 1368-69 restauriert.

Die Moschee Pamenar ,1390 unter den Timuriden erbaut, weist noch ein schönes Keramikdekor im Portal auf.
Die Moschee Chehel Sotun und Medrese Ebrahim Khan(1815-16), aus der qadjarischen Epoche gehörten zur Shazkie-Schule, einer bedeutenden mystischen Bewegung im Kerman des XVII. Jh.